Ausbildung und Hilfe für arbeitende Kinder in Indien

Meins wird Deins - Die Kleiderteilaktion zu St. Martin

In Indien arbeiten weltweit die meisten Kinder:
Schätzungsweise 60 Millionen Mädchen und Jungen müssen zum Einkommen ihrer Familien beitragen. Sie verkaufen Obst und Gemüse, stellen Schmuck und Textilien her oder schuften in Steinbrüchen. Viele dieser Kinder tragen gesundheitliche und seelische Schäden davon. Zeit zum Spielen, für Kindergarten oder Schule haben sie nicht und Bildung bleibt damit ein unerreichbarer Traum. Manche Kinder laufen aus ihren Familien weg, weil ihre Eltern sie nicht mehr ernähren können oder weil sie Opfer von Gewalt wurden.

Das Don Bosco-Zentrum Balprafulta in der Millionenstadt Mumbai kümmert sich um diese Kinder. Gemeinsam mit dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt die aktion hoffnung das Zentrum. Sozialarbeiter befreien Kinder aus ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen und sorgen dafür, dass sie in ihre Familien zurückkehren können. Sie sprechen mit den Eltern und klären sie über die Gefahren und Folgen von Kinderarbeit auf. Außerdem machen sie ihnen bewusst, wie wichtig Bildung für die Zukunft ihrer Kinder ist.

Derzeit nehmen 300 Mädchen und Jungen an Abendkursen teil und bereiten sich damit auf den Besuch einer staatlichen Schule vor. Viele der Kinder haben traumatische Erfahrungen gemacht. Tanz, Meditation und Gesang helfen beim Aufarbeiten; Atemtechniken tragen zu einer besseren Konzentration bei. Die Kinder haben großen Spaß daran; sie gewinnen neues Selbstvertrauen und eine positivere Sicht auf ihr Leben und ihre Zukunft.
 

Bankverbindung

Sie möchten Kinder und Jugendliche in Indien unterstützen? Hier kommt Ihre Spende an: aktion hoffnung, IBAN DE61 7509 0300 0200 1432 00, BIC GENODEF1M05 "Meins wird Deins"

 

 

(Bildrecht: Kindermissionswerk "Die Sternsinger", Lioba Stenner)