Erfolge

... nah am Menschen
... nah am Menschen

Jedes Jahr unterstützt die aktion hoffnung zahlreiche Entwicklungsprojekte weltweit. Im Jahr 2016 waren dies finanzielle Projektunterstützungen in 27 Ländern der Einen Welt mit einer Gesamtfördersumme von 328.000 Euro aus Verkaufserlösen, Spenden und Drittmitteln.

Außerdem wurden dringend benötigte Hilfsgüter im Wert von 96.500 Euro direkt an Projektpartner weltweit versendet. Den größten Teil der Unterstützungen finanzierte die aktion hoffnung aus Geldspenden und dem Verkauf der gesammelten Kleidung.

 

Erfolgsgeschichten aus dem...

... Friedensprojekt in Kuron

Dort wurde im Mai 2013 die Berufsschule eröffnet, 29 junge Männer haben ihre Ausbildung zum Maurer oder Schweißer begonnen.

... Ausbildungszentrum Vietnam

Im Berufsbildungszentrum in Phuoc Loc waren im Schuljahr 2012/2013 insgesamt 582 Jugendliche in der Ausbildung. 156 von ihnen schlossen die Ausbildung erfolgreich ab -  120 junge Menschen haben anschließend einen festen Arbeitsplatz erhalten.

... Frauenhaus "Maria Amor"

Der Neubau des Frauenhauses am Stadtrand von Cuenca wurde im Jahr 2014 vollendet, durchschnittlich 12 bis 15 Frauen und 30 Kinder sind dort untergebracht. Die hellen, freundlichen Räume wirken sich sehr positiv auf ein konfliktfreies Miteinander aus. Im neugebauten Kinderzentrum können die Kinder unbeschwert und sicher spielen.

Die bisherigen Räumlichkeiten im Zentrum der Stadt wurden renoviert; verschiedene Einrichtungen (z.B. das Nottelefon und Räume für Beratungsgespräche) sind dort untergebracht. Es wurden einkommensschaffende Ausbildungsbetriebe (Wäscherei, Cateringservice und ein kleines Café) ins Leben gerufen. Dort werden die Frauen beruflich ausgebildet und verdienen dabei ihr erstes eigenes Gehalt.

... Traumahilfezentrum im Nordirak

Mittlerweile wurden acht Zentren zur psycho-sozialen Betreuung von Kinder und Jugendlichen aufgebaut; mehr als 500 Minderjährige wurden als Patienten in die Therapie aufgenommen. Außerdem erhalten in den „Child Friendly Spaces“ die jungen Menschen verschiedene Bildungsangebote. Bei kreativer Arbeit, Spiel und Sport ist es ihnen möglich, ein wenig Normalität in ihrem Alltag zu erleben. Zum Programm gehören auch Unterricht in den Muttersprachen der Kinder sowie Englisch, Kurdisch und Mathematik. Außerdem stellen die Zentren die medizinische Versorgung der Kinder sicher.