Meins wird Deins

Jeder kann Sankt Martin sein
So wird aus Kleidung Ausbildung und Hilfe für arbeitende Kinder in Indien
Meins wird Deins - Die Kleiderteilaktion zu St. Martin
Jeder kann Sankt Martin sein

Augsburg, 27. Oktober 2017. Die aktion hoffnung startete in der Kindertagesstätte St. Thomas Morus in Neusäß bei Augsburg die diesjährige Aktion „Meins wird Deins“. Zum 15. Mal sind in Kooperation mit dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ in Aachen bundesweit Kindertagesstätten, Schulen und Pfarrgemeinden aufgerufen, rund um den Martinstag gut erhaltene Kleidung zu sammeln und zugunsten eines Entwicklungsprojektes in Indien zu spenden. Die Pakete mit der Kleidung werden im Eine-Welt-Zentrum der aktion hoffnung gesammelt und sortiert und in den eigenen Secondhand-Shops zugunsten eines Schulprojektes in Indien verkauft. Mehr als 120.000 Euro konnten so in den vergangenen Jahren erlöst werden.

Teilen macht reicht

„Der Martinstag ist viel mehr als ein Lichterfest. Es geht um ein gutes Beispiel, das ein junger Soldat vor fast 1700 Jahren ganz einfach gegeben hat. Seither hat man Martin nicht vergessen. Im Gegenteil, jedes Jahr wird Sankt Martin groß gefeiert. Gerade Kinder spüren sofort, worum es damals wie heute geht: gut teilen zu können“, ermutigt Pfarrer Dr. Ulrich Lindl, Aufsichtsratsvorsitzender der aktion hoffnung alle Kindertagesstätten und Schulen zum Mitmachen.

Über 500 teilnehmende Gruppen erwartet

350 Kindertagesstätten, Schulen, Pfarrgemeinden und Privatpersonen beteiligten sich im vergangenen Jahr an der Aktion und spendeten 6.233 kg gut erhaltene Kleidung. Mit den Verkaufserlösen daraus und weiteren Spenden wurden Kinder und ihre Mütter in Kenia mit 23.000 Euro unterstützt.

Heuer erwarten die Verantwortlichen rund um den Martinstag am 11. November 500 Gruppen, die sich an der Kleiderteilaktion beteiligen. Eine davon wird die Kindertagesstätte „St. Thomas Morus“ in Neusäß sein. Im Rahmen des Pressegesprächs packten die Mädchen und Buben den ersten Karton. Für die Erzieherin Susanne Manz ist es wichtig, bereits im Kindergarten zu vermitteln, wie wichtig Teilen ist. „Hier lernen schon die Kleinsten, dass mit einem gespendeten T-Shirt Gutes getan werden kann. Wir gestalten gemeinsam einen Karton, erzählen über die Lebensbedingungen in anderen Ländern und anschließend darf jedes Kind das mitgebrachte Kleidungsstück ganz bewusst in den Karton legen“, erläutert Manz den Ablauf im Kindergarten.

Ausbildung und Hilfe für arbeitende Kinder in Indien

Bewusst hat sich die aktion hoffnung entschieden, nicht Kleidung und Stofftiere direkt an die Projektpartner zu senden, sondern die Kleiderspenden in Geldspenden umzuwandeln. Alle Verkaufserlöse und weitere Spenden aus der diesjährigen Aktion kommen dem Don Bosco-Zentrum Balprafulta in der Millionenstadt Mumbai in Indien zugute. „ Die Mitarbeiter im Zentrum kümmern sich derzeit um 300 Kinder und Jugendliche. Die jungen Menschen werden aus ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen befreit und auch die Eltern über die Gefahren und Folgen der Kinderarbeit aufgeklärt“, stellt Gregor Uhl, Geschäftsführer der aktion hoffnung das Projekt vor. „Neben Abendkursen, die auf den Besuch einer staatlichen Schule vorbereiten, helfen den Kindern auch kreative Angebote im Zentrum, das Erlebte zu verarbeiten und neues Selbstvertrauen zu gewinnen“, so Uhl weiter zum umfangreichen Programm. „Wir hoffen, das Projekt mit 25.000 Euro unterstützen zu können“, motiviert Uhl zum Mitmachen.

Regionale Abgabestellen

Um den teilnehmenden Einrichtungen die Abgabe der Kleiderspenden einfach und kostengünstig zu ermöglichen, ist die direkte Abgabe möglich in:

Augsburg:

VINTY‘S-Secondhand-Modeshop der aktion hoffnung, Oberer Graben 4, 86152 Augsburg

Erlangen:

VINTY‘S-Secondhand-Modeshop der aktion hoffnung, Friedrichstraße 25, 91054 Erlangen

Ettringen:

Eine-Welt-Zentrum der aktion hoffnung, Rechbergstraße 12, 86833 Ettringen

München:

VINTY‘S-Secondhand-Modeshop der aktion hoffnung, Landsberger Straße 14, 80339

München

Nürnberg:

VINTY‘S-Secondhand-Modeshop der aktion hoffnung, Fürther Straße 74, 90429 Nürnberg

Passau:

VINTY‘S Secondhand-Modeshop der aktion hoffnung, Große Klingergasse 13, 94032 Passau

Außerdem haben Aktionsteilnehmer die Möglichkeit, Paketscheine für einen kostenlosen Versand per E-Mail (karin.stippler@aktion-hoffnung.de) zu bestellen.

Weitere Informationen, Aktionsflyer und Arbeitsmaterialien unter 0821/3166-3621, www.aktion-hoffnung.de und www.kindermissionswerk.de.

Videoclip zur Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=oHEaWCTb1QA